Munddusche Test

Wer ein schönes Lächeln mit weißen, gesunden Zähnen haben möchte, muss etwas dafür tun. Damit Löcher, Karies, Plaque und Co. kein Thema sind, ist die tägliche Zahnreinigung unerlässlich. Doch mit dem Putzen der Zähne ist es nicht getan! Mit der Bürste erreichen Sie nämlich nicht die Zahnzwischenräume. Zudem können Zahnspangen und Implantate die Reinigung erschweren. Eine Munddusche schafft hier Abhilfe!

Allerdings ist die Auswahl an diesen Geräten überwältigend, sodass es alles andere als einfach ist, das passende Modell auszuwählen. Doch keine Sorge! Denn genau aus diesem Grund gibt es diesen Munddusche Test und Vergleich.

Für eine bessere Mundhygiene

Eine Munddusche ist die ideale Ergänzung zu Zahnbürste und –seide. Gegenüber letzterer ist die Reinigung mit Hilfe des Wasserstrahls wesentlich einfacher und komfortabler. In diesem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie über die dentalen Helfer wissen müssen. Wir starten, indem wir Ihnen unsere drei Vergleichssieger kurz vorstellen.

​Das Modell weiß durch eine besonders gute Reinigungsleistung zu überzeugen. Das Design der Munddusche fügt sich zwar längst nicht in jedes Badezimmer nahtlos ein und die Waterpik Ultra WP-100 weist einen stattlichen Preis auf, dafür kommt sie aber nahezu ohne Schwächen daher.

Die Munddusche von Panasonic gehört zu den besten Geräten auf dem Markt. Das Design ist zwar nicht das schlankeste, doch das Modell weiß durch eine gute Verarbeitung, eine sinnvolle Ausstattung und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis zu überzeugen.

Dieses Produkt für die Zahnpflege ist enorm kompakt und dank Batteriebetrieb wie für den Einsatz auf Reisen gemacht. Abzüge gibt es für die geringe Ausstattung und kleine Schwächen in Sachen Bedienbarkeit.


Inhaltsverzeichnis

Finden Sie Ihren persönlichen Munddusche Testsieger 2018!

Laut Umfragen verwenden lediglich knapp 15 Prozent der Deutschen regelmäßig eine Munddusche. Das ist umso bedauernswerter, wenn man bedenkt, wie nützlich die Geräte für die Gesundheit der Zähne und des Zahnfleischs sind.

Wir haben uns die dentalen Helfer einmal genauer angeschaut. Wir haben uns ausführlich mit der Produktkategorie beschäftigt und diverse Modelle verglichen, um Ihnen dabei zu helfen, die beste Munddusche für Ihre Ansprüche auszuwählen.

Die Testsieger im Detail

Die drei besten Mundduschen im Test und Vergleich haben wir Ihnen bereits vorgestellt. Folgend möchten wir genauer auf die Eigenschaften dieser Modelle eingehen. Sie erfahren, welche Munddusche Ihnen welche Vor- und Nachteile bietet.

Unser Qualitätssieger: Waterpik Ultra WP-100 – langlebig, individuell, komfortabel

Die Munddusche ist mit einem stationären Tank (650 ml Fassungsvolumen) ausgestattet, der mittels spiralförmigem Kunststoffschlauch mit dem Handteil verbunden ist. Dieses Material gewährleistet eine lange Lebensdauer. Allerdings sorgt die Form dafür, dass der Schlauch bei bestimmten Körperhaltungen etwas zu kurz ist.

Die Pumpe im Inneren leistet 1.200 Pulsationen in der Minute, sodass ein konstanter Wasserstrahl geboten wird. Dessen Stärke kann zehnstufig reguliert werden (0,7 bis 6,2 bar). Somit können Sie den Wasserdruck individuell auf Ihre Ansprüche abstimmen. Mit einem Druck von 6,2 bar entfernen Sie auch hartnäckigste Essensreste aus Ihren Zahnzwischenräumen.

Der ergonomische Handgriff der Munddusche ist mit einem großen Pause-Knopf ausgestattet, der es Ihnen ermöglicht, den Wasserstrahl während des Betriebs zu unterbrechen. Das sorgt für einen hohen Bedienkomfort, da Sie nicht ständig zum Schalter an der Station greifen müssen. Darüber hinaus verfügt der Deckel des abnehmbaren Wassertanks über ein Aufbewahrungsfach für Ihre Ersatzdüsen. Sie können diese also hygienisch aufbewahren. Dadurch, dass sich der Tank abnehmen lässt, gelingt dessen Befüllung als auch seine Reinigung problemlos. Für zusätzliche Hygiene können Sie Mundwasser mit in den Tank geben. Allgemeine Hinweise zur Reinigung Ihrer Munddusche finden Sie übrigens im weiteren Verlauf des Textes.

Zwischenfazit: Das Modell überzeugt durch hochwertige Materialien, eine gute Handhabung und eine starke Reinigungsleistung.


​Vorteile

Großer Wassertank

​Hochwertige Verarbeitung

​Sehr gute Reinigungsleistung

​Wasserstrahl zehnstufig regulierbar

​Gute Handhabung

​Aufbewahrungsfach für Ersatzdüsen

​​Nachteile

​Schlauch teilweise zu kurz



Unsere Kaufempfehlung: Panasonic EW1211 – die perfekte Reisemunddusche

Der Wassertank (130 ml) dieses Modells befindet sich im Griff und aufgrund des geringen Fassungsvermögens muss die Munddusche nach knapp 35 Sekunden Betrieb nachgefüllt werden. Hier macht die EW1211 deutliche Abstriche gegenüber unserem Qualitätssieger. Allerdings weist sie keinen Schlauch und keinen separaten Wassertank auf, sodass sie sich hervorragend für unterwegs eignet.

Sie können zwischen drei Intensitätsstufen (Jet, Normal, Soft) wählen und den Wasserdruck (max. 5,9 bar) somit auf die Empfindlichkeit Ihrer Zähne abstimmen. Während der Modus Jet lediglich Wasser aus der Drüse presst und eher für die Zahnzwischenräume infrage kommt, verspritzen die sanfteren Modi ein Wasser-Luft-Gemisch, was die Reinigungsleistung in den Zahntaschen maximiert.

Anders als unser Qualitätssieger wird die EW1211 nicht per Strom, sondern mit einem Akku betrieben. Dieser hält etwa 15 Minuten und kann an der Ladestation aufgeladen werden. Über eine Akkuladestandanzeige verfügt das Gerät nicht. Ein Nachteil gegenüber dem Qualitätssieger [VV2] besteht darin, dass das Modell nicht mit Mundwasser verwendet werden kann.

Das Material ist robust und die Bedienung gelingt einfach mittels zwei Knöpfen (An/Aus, Wahl der Stufen).

Zwischenfazit: Die EW1211 macht einen Kompromiss zwischen Volumen und Handlichkeit bzw. Mobilität.


​Vorteile

Kein separater Wassertank, Akku-Betrieb​​​​​

​Wasser-Luft-Gemisch für optimale Reinigung der Zahntaschen

​​Einfache Bedienung

​​Nachteile

​Kleiner Wassertank

​​Nicht für Mundwasser geeignet

Etwas leistungsschwächer als der Qualitätssieger (maximaler Wasserdruck = 5,9 bar​)

Unser Preissieger: Panasonic EW-DJ10 – Mundduschen-Basics für kleines Geld

Der Wassertank (165 ml) der EW-DJ10 ist im Griff untergebracht. Aufgrund dessen geringer Kapazität müssen Sie für die gründliche Reinigung “nachtanken“ - 165 ml Wasser reichen für knapp 20 Sekunden Betrieb aus.

Besonders praktisch ist, dass sich die Munddusche zusammenschieben lässt, sodass sie sich hervorragend für Reisen eignet. Für zusätzliche Platzersparnis sorgt die Unterbringung der Düse im Tank.

Der Betrieb des Modells erfolgt mittels zwei AA-Batterien oder per Akku. Ein Satz Batterien reicht für rund 20 Minuten Betrieb aus, weshalb Sie einem leistungsstarken Akku den Vorzug geben sollten.

Die Wasserstrahlintensität lässt sich mittels Schiebeschalter, über den die Munddusche auch eingeschaltet wird, regulieren (3,5 oder 5,3 bar). Leider fällt auf, dass sich der Schiebeschalter besonders mit nassen Fingern nur schwer bedienen lässt. Zudem könnten Personen mit kleinen Händen allgemein Probleme mit der Handhabung bekommen. Das ist auf den klobigen Handgriff der Munddusche zurückzuführen. Positiv ist hingegen, dass sich die EW-DJ10 für die Verwendung von Mundwasser eignet.

Zwischenfazit: Die EW-DJ10 ist sehr kompakt und zeichnet sich durch einen günstigen Preis aus. Mit diesen Eigenschaften sind Abstriche in Sachen Funktionalität und Komfort verbunden.


​​​Vorteile

Kompaktes Design

Betrieb per Batterien oder Akku

​​​​Nachteile

Kompaktes Design

Betrieb per Batterien oder Akku

Nur zwei Intensitätsstufen

Etwas leistungsschwächer als unsere Kaufempfehlung (maximale Wasserstrahlintensität = 5,3 bar)

Warum der Einsatz einer Munddusche sinnvoll ist

Eine elektrische Munddusche dient, wie ihr Name bereits verrät, der Reinigung des Mundinnenraums mittels eines Wasserstrahls. Mit Hilfe dieses Strahls befreien Sie Ihre Zähne von Speiserückständen, Plaque, Bakterien und anderen Rückständen, die der Gesundheit Ihrer Zähne schaden können. Zudem massiert ein solches Gerät das Zahnfleisch, sodass dieses gekräftigt und vor Blutungen und anderen Schäden geschützt wird.

Merke: Anders als eine elektrische Zahnbürste zielt eine Munddusche in erster Linie darauf ab, die Zahnzwischenräume zu reinigen. Aufgrund ihrer reinigenden, pflegenden Eigenschaften eignen sich die dentalen Helfer für jeden, der seine Mundhygiene verbessern möchte.

Die Vorteile von Mundduschen – da kann selbst die beste Mundspülung nicht mithalten

  • Zusätzliche Reinigung der Zähne
  • Das Zahnfleisch wird gestärkt
  • Auch enge Zahnzwischenräume werden erreicht
Hinweis: Eine Munddusche ergänzt die tägliche Zahnreinigung, kann die Zahnbürste aber keinesfalls ersetzen. Somit lautet die Formel für die optimale Zahnpflege: Zahnbürste mit Munddusche verwenden!

Wie ein Munddusche Test und Vergleich zeigt, funktionieren die Geräte alle nach demselben Prinzip: Ein druckvoller Wasser-Luft-Strahl befreit die Zahnzwischenräume von Essensresten, Bakterien und weiteren Rückständen, die sich schädlich auf die Zähne auswirken. Sie denken, das tun Zahnseide und Interdentalbürsten auch? Da haben Sie durchaus Recht, allerdings erreichen Sie mit diesen nicht die sehr engen Zwischenräume, sodass hier Karies und andere Zahnprobleme entstehen können.

Gut zu wissen: Die Düsen von Modellen, die in Kombination mit antibakterieller Mundspülung verwendet werden können, heißen Subgingival-Düsen.

Munddusche kaufen – darauf sollten Sie achten

In den folgenden Abschnitten erklären wir Ihnen, was Sie bei der Auswahl Ihrer Munddusche beachten müssen. Sollte keines der von uns empfohlenen Produkte zu Ihnen passen, sind diese Kaufkriterien entscheidend:

die Pumpe

der Wassertank

die Stromquelle

die Druckstufen

die Düsen

Wasser und Luft marsch!

Der heutige Standard sind sogenannte Doppelpumpen. Diese sondern, im Vergleich zu “einfachen“ Mundduschen ein Wasser-Luft-Gemisch ab, wodurch die Reinigungsleistung verbessert wird. Zudem geht mit dieser Ausführung ein geringerer Wasserverbrauch einher. Neben Doppel- und Einzelpumpen gibt es auch Mundduschen, die direkt an den Wasserhahn angeschlossen werden (siehe Abschnitt Akku vs. Strom vs. Wasserhahn). 

Der Wasser-/ Mundspülung-Tank

Viele Geräte bieten die Möglichkeit, den Wassertank nicht nur mit Wasser, sondern darüber hinaus mit einer antibakteriellen Lösung zu füllen – eine gute Mundspülung verbessert die Zahnhygiene zusätzlich!

Wie ein Munddusche Test und Vergleich zeigt, ist das aber nicht bei jeder Munddusche der Fall, da das Material zum Teil sehr empfindlich ist. Achten Sie beim Kauf Ihres dentalen Helfers auf die entsprechenden Angaben des Herstellers. Darf das Gerät nicht mit einer Lösung verwendet werden, weist der Hersteller i.d.R. darauf hin.

Darüber hinaus sollte der Wassertank möglichst groß sein, damit Sie ihn während der Zahnreinigung nicht ständig nachfüllen müssen. Hier sind stationäre Modelle mit “externem“ Behälter deutlich im Vorteil. Während diese ein Fassungsvermögen von bis zu 650 ml und mehr bieten, beträgt das Wassertank-Volumen von mobilen Mundduschen häufig kaum mehr als 100 ml.

Munddusche Test
Tipp: Der Wassertank muss regelmäßig gereinigt werden (für allgemeine Reinigungshinweise s.u.), damit sich keine Bakterien bilden können. Um diese Reinigung zu erleichtern, kommen die meisten Mundduschen mit einem abnehmbaren Tank daher.

Akku vs. Strom vs. Wasserhahn

Es gibt sowohl akku- als auch netzbetriebene Mundduschen. Erstere sind wesentlich kompakter und flexibel in der Anwendung, sodass sie beispielsweise auch mit auf Reisen genommen werden können. Demgegenüber finden strombetriebene Geräte meist einen festen Platz im Badezimmer. Diese Ausführung hat wiederum den Vorteil, dass Sie sie nicht regelmäßig aufladen müssen. Wie ein Munddusche Test und Vergleich zeigt, hält der Akku der meisten Geräte nämlich maximal 30 Minuten, sodass die Zahl der Anwendungen vor dem nächsten Aufladen begrenzt ist.

Und dann gibt es noch die Mundduschen, die unmittelbar an den Wasserhahn angeschlossen werden und ihren Druck über die Wasserleitung erhalten. Diese Modelle kommen ohne Energiequelle aus und sind somit auch wesentlich leiser als elektrische Mundduschen. Allerdings kann der Anschluss per Sicherheitsventil sehr mühselig sein und zwar vor allem dann, wenn Sie müde sind und “eigentlich nur noch ins Bett wollen“.

Verschiedene Druckstufen für bestmögliche Ergebnisse

Die Druckstufen einer Munddusche sollten sich möglichst individuell auf Ihre Bedürfnisse abstimmen lassen. Es gibt sowohl Geräte mit lediglich drei Stufen als auch solche, die vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten bieten.

Hinweis: Ein Druck von bis zu 6,0 bar und mehr gewährleistet eine gute Reinigungskraft. Allerdings sollte Ihre Munddusche auch über einen “Sensitiv-Modus“ verfügen, der sich für empfindliche Zähne und Zahnfleisch eignet.

Damit Sie wirklich jeden “Mundwinkel“ erreichen

Einige Modelle kommen mit unterschiedlichen Düsen daher (z.B. Zungenreiniger, Orthodontic-Düse für Zahnspangenträger, …), die sich für die Reinigung von verschiedenen Mundbereichen eignen. Sollten Sie Wert auf solche “Zusätze“ legen, können Sie die speziellen Düsen auch separat erwerben.

Tipp: Sollte die ganze Familie Gebrauch von der Munddusche machen und jedes Mitglied über seine eigene Düse verfügen, empfiehlt es sich, beim Kauf auf eine integrierte Düsenhalterung zu achten. In dieser können die einzelnen Düsen hygienisch aufbewahrt werden. Wie oft Sie die Düse jährlich wechseln sollten, erfahren Sie im weiteren Verlauf des Textes. Die Kosten für die Düsen variieren von Hersteller zu Hersteller.

Ein gut gemeinter Rat

Bei Ihrem persönlichen Munddusche Test 2018 sollten Sie stets die Frage nach Ihren eigenen Bedürfnissen im Hinterkopf haben: Wünschen Sie sich beispielsweise ein besonders leistungsfähiges Gerät, kommt eine stationäre Anlage vermutlich am ehesten infrage. Wollen Sie die Munddusche auch mit auf Reisen nehmen, empfiehlt es sich hingegen ein akkubetriebenes Modell. Zudem sollten Sie sich Gedanken machen, ob Sie die Munddusche mit Mundwasser anwenden wollen und es spielt auch eine Rolle, ob Sie ein Gerät für empfindliche Zähne benötigen.

Nun wissen Sie, worauf Sie beim Kauf Ihrer Munddusche achten müssen. Sollte Ihnen keiner unserer Vergleichssieger zusagen, finden Sie im Folgenden zwei weitere empfehlenswerte Produkte.

BroadCare Munddusche – ausdauerndes Gerät mit viel Druck

Dieses Modell mit 150 ml Tank weiß durch einen unschlagbaren Preis und eine satte Akkuleistung von bis zu 150 Minuten zu überzeugen. Die Munddusche stellt drei Reinigungsstufen (2,8 bis 6,3 bar) zur Verfügung. Allerdings müssen Sie einige Abstriche in Sachen Verarbeitungsqualität und Bedienkomfort machen – die transportable Munddusche wirkt recht klobig, sodass sie nicht sehr handlich ist. Zudem ist selbst die sensitive Einstellung des Wasserstrahls recht druckvoll, sodass vor allem Personen mit empfindlichem Zahnfleisch besser zu einer anderen Munddusche greifen sollten.

Die BroadCare Munddusche stellt eine günstige Alternative zu den Produkten von bewährten Herstellern dar.

BRAUN Oral-B Professional Care WaterJet – hier wird Preis-Leistung großgeschrieben

Das Produkt aus dem Hause BRAUN besticht durch einen 600 ml Wassertank, fünf Reinigungsstufen (schwach bis stark) und zwei Reinigungsmodi (harter Einfachstrahl und sanfter Mehrfachstrahl). Die Munddusche punktet durch einen attraktiven Preis und durch ein hervorragendes Reinigungsergebnis in ihrer Preisklasse. Allerdings ist die Lautstärke im Betrieb recht hoch und das Modell verbraucht im Stand-by-Modus verhältnismäßig viel Strom.

Die BRAUN Oral-B Professional Care WaterJet kommt mit einer umfangreichen Ausstattung und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis daher.

Munddusche Test – weiterführende Hinweise

Abgesehen von der Zahnbürste gibt es für die Zahnreinigung neben Mundduschen noch Zahnseide. Auch diese hat ihre Vorteile wie etwa einen besonders geringen Platzanspruch. Die Vorzüge von Mundduschen im Vergleich zur Zahnseide überwiegen jedoch:

komfortabler in der Anwendung

lassen sich individuell auf die Vorlieben des Anwenders abstimmen

hinterlassen ein frisches Mundgefühl

massieren das Zahnfleisch

Achtung: Bei falscher Anwendung kann die Munddusche Zahnfleischschäden und -entzündungen verursachen. Hinweise zur richtigen Anwendung erhalten Sie im weiteren Verlauf dieses Artikels.

Mundduschen von Waterpik und Co.

Das Angebot an Mundduschen ist enorm groß, sodass man schnell den Überblick verlieren kann. Deshalb listen wir im Folgenden einige bekannte Marken und Hersteller von Mundduschen für Sie auf. Als Marktführer gilt übrigens die Firma Waterpik. Diese haben die Munddusche im Jahr 1962 erfunden. Ebenso genießen die Produkte von Oral B eine große Beliebtheit.

Panasonic Munddusche

BRAUN Munddusche bzw. Oral B Munddusche

Munddusche von ROSSMANN (= Perlodent Munddusche)

PHILIPS Munddusche (z.B. PHILIPS AirFloss; auch: Sonicare AirFloss)

Waterpik Munddusche

So wenden Sie Ihre Munddusche an und so wird sie gereinigt

Verwenden Sie die Munddusche stets nach der Zahnbürste.

Das Wasser im Tank darf weder zu warm noch zu kalt sein, da dies unangenehm für die Zähne sein kann.

Beginnen Sie mit der geringsten Wasserstrahlintensität und steigern Sie sie nach Belieben.

Die Munddusche wird waagerecht an die Zahnzwischenräume gehalten. Die richtige Positionierung ist wichtig, damit keine Zahnfleischverletzungen und –entzündungen auftreten.

Arbeiten Sie die Zahnzwischenräume einzeln nacheinander ab.

Für bestmögliche Ergebnisse: Lockern Sie die Speisereste in den Zahnzwischenräumen zunächst mit der Zahnbürste bzw. mit Zahnseide.

Wie bereits erwähnt, muss der Tank bzw. die gesamte Konstruktion regelmäßig (am besten monatlich) gereinigt werden, damit keine gefährlichen Bakterien entstehen. Greifen Sie entweder zu einem speziellen Reinigungspulver oder zu geringen Mengen Essig bzw. Zitronensäure. Diese geben Sie einfach in das Wasser im Tank und lassen dieses anschließend durch die Munddusche laufen. Weitere Informationen zur Reinigung der Munddusche entnehmen Sie der Anleitung des Herstellers.

Für strahlendweiße Zähne

Im Folgenden geben wir Ihnen einige allgemeine Hinweise für die Zahnpflege. Wenn Sie unsere Tipps beachten, steht Ihrem gesunden Lächeln nichts mehr im Weg!

  • Ob elektrisch oder manuell, Sie sollten mindestens zweimal täglich die Zähne putzen und zwar morgens und abends. Die Putzzeit sollte drei Minuten betragen.
  • Sowohl die Zahnbürste als auch die Sonicare Munddusche bzw. ein anderes Modell sollten nach der Anwendung unter fließendem Wasser abgespült werden.
  • Wechseln Sie mindestens viermal im Jahr die Zahnbürste und die Düse der Munddusche.
  • heart-o
    Verwenden Sie einen Zungenreiniger (es gibt auch Mundduschen mit dieser Funktion), um Zungenbelag und somit Mundgeruch zu vermeiden​.

FAQ – Frequently Asked Questions

In diesem Abschnitt beantworten wir einige häufig gestellte Fragen zum Thema Munddusche Test und Vergleich. So bleiben keine Fragen offen und Sie werden zum absoluten Fachmann rund um die Mundhygiene.

Ersetzt eine Munddusche die Zahnbürste?

Eine Munddusche kann die Zahnbürste keinesfalls ersetzen. Viel mehr ergänzt sie die Zahnpflege, indem sie die Zahnzwischenräume reinigt und das Zahnfleisch massiert.

Was ist besser: Munddusche oder Zahnseide?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Der Vorteil einer Munddusche liegt jedoch darin, dass sie auch sehr enge Zahnzwischenräume erreicht und die Anwendung schonender ist als die von Zahnseide. Idealerweise verwenden Sie beide Mundhygiene-Artikel.

Wie oft sollte die Munddusche Verwendung finden?

Sie sollten die Munddusche in Ihre tägliche Zahnpflege integrieren, d.h. der dentale Helfer sollte mindestens zweimal täglich zum Einsatz kommen.

Wie wendet man die Munddusche richtig an?

Halten Sie die Munddusche waagerecht gegen Ihre Zahnzwischenräume und arbeiten Sie einen Zwischenraum nach dem anderen ab. Beachten Sie, dass das Wasser eine angenehme Temperatur haben muss und stimmen Sie die Stärke des Wasserstrahls auf Ihre Bedürfnisse ab.

Welche Munddusche eignet sich für die Verwendung bei einer festen Zahnspange?

Es gibt spezielle Düsen für Zahnspangenträger (Orthodontic-Düsen). Achten Sie beim Kauf Ihrer Munddusche darauf, dass diese einen solchen Aufsatz bietet. Zudem muss sich der Spüldruck des Geräts möglichst individuell regulieren lassen.

Gibt es einen Munddusche Test der Stiftung Warentest?

Nein, die Stiftung Warentest hat noch keinen eigenständigen Munddusche Test durchgeführt.

Fazit zum Munddusche Test

​Eine Munddusche verbessert die Mundhygiene und trägt einen bedeutenden Teil zur Gesundheit der Zähne und des Zahnfleischs bei. Wie in diesem Artikel ersichtlich wird, gibt es die Produkte in vielen verschiedenen Ausführungen und Preisklassen. Wir hoffen Ihnen mit unseren Hinweisen eine Hilfestellung beim Kauf gegeben zu haben und dass Sie das passende Modell für Ihre Ansprüche finden!